Traumsensibles Yoga

Im traumsensiblen Yoga (TSY) leite ich Dich durch sehr einfache und sanfte (yogische) Haltungen, Atem- und Achtsamkeitsübungen.

TSY versteht sich nicht als aufarbeitende Therapie, sondern als Unterstützung und Begleitung im Erforschen und Begegnen der eigenen Ressourcen.

Zentral ist der liebevolle und achtsame Umgang mit dem eigenen Körper. Der Weg ist das Annehmen von was ist und dem was einen geprägt hat. Und der Weg ist das Ziel.

Es ist eine spannende Reise in den eigenen Körper und die Seele. Eine Reise, die Dir die Möglichkeit bereithält, sich im eigenen Körper sicher und wohl zu fühlen.

Eine Reise, in der das Selbst (wieder) wachsen kann: Selbstvertrauen, Selbstakzeptanz und Selbstsicherheit.

Eine Reise, in der Du lernen kannst, Grenzen zu erkennen, zu setzen und manchmal über sie hinaus zu wachsen.

Eine Reise zu Dir selbst.

Bitte beachten:

  • Bequeme Sportkleidung sowie wärmende Kleidung/Socken, bei Bedarf eine Decke (um ein Auskühlen in der Entspannung zu vermeiden)
  • Bitte unbedingt vorher mitteilen, falls körperliche und/oder gesundheitliche Einschränkungen oder Beschwerden vorliegen, z.B. Schwangerschaft, Bandscheibenprobleme, etc.
  • Für die Kurse wird grundsätzlich allgemeine Sporttauglichkeit vorausgesetzt. Es gibt Übungen, die z.B. bei hohem Blutdruck, erhöhtem Augeninnendruck, Bandscheibenvorfall, Einschränkungen der HWS oder LWS nicht geeignet sind. Im Zweifel, spreche vor der ersten Stunde bitte unbedingt mit Deinem Arzt. Ich leite nach bestem Wissen und Gewissen durch die Stunde, die körperliche und seelische Verfassung des Teilnehmenden ist bitte in Eigenverantwortung zu prüfen. Eine Haftung für Schäden (physisch und psychisch) wird von mir nicht übernommen!

 

Kurse / Termine:

folgen